Die Dichtheitsprüfung des Abwasserkanals – vom sachkundigen Fachbetrieb

Viele Begriffe wie Funktionsprüfung, Kanalcheck, „Kanal-TÜV“, oder Dichtheitsprüfung der Abwasserleitungen werden in den Medien verbreitet. Gemeint ist, die als „Dichtheitsprüfung“ bekannte Untersuchung der Abwasserleitungen, die mit dem § 61a des Landeswassergesetzes (LWG) in NRW für jeden Grundstückseigentümer verpflichtend wurde.

Nun soll das Gesetz bürgerfreundlicher werden und die Auflagen und Kosten der Dichtheitsprüfung, zumindest für bestimmte Arten von privaten Immobilien, überschaubarer gestaltet werden.

Besonders erfreulich für alle Immobilienbesitzer:

Bagatellschäden müssen nicht mehr behoben werden!

Der Werterhalt der Immobilie steht, neben den umweltpolitischen Aspekten, weiterhin im Vordergrund. Wie bei der Auto-Inspektion, führt eine Dichtheitsprüfung des Abwasserkanals zur frühzeitigen Entdeckung von Gefahren, die, wenn sie zu spät erkannt werden, zu kostenintensiven Schäden führen können:

Gefahrenquellen

  • Feuchtigkeitsschäden durch Undichtigkeiten
  • Risse im Mauerwerk / unterspülte Kellerböden
  • Vermögensschaden an der Immobilie
  • Schimmelbildung und Hausschwamm reduzieren den Immobilienwert
  • Unangenehme Gerüche im Kellerbereich
  • Rohr-Verstopfungen
  • Rückstaus führen bei fehlendem Ventil zur Überschwemmung des Kellers

Um diese Folgeschäden zu vermeiden ist ein Kanal-Check von Laudon, der in der Regel nicht länger als ca. 3 Stunden dauert, die weitaus bessere Alternative.

Aus aktuellem Anlass finden Sie mehr Informationen zur Dichtheitsprüfung und den gesetzlichen Neuregelungen unter unter Aktuelles zur Dichtheitsprüfung.

In Wasserschutzgebieten gelten verkürzte Fristen für die sachkundige Dichtheitsprüfung, die von der Gemeinde festgelegt werden. Eine Wiederholungsprüfung ist spätestens alle 20 Jahre vom Gesetzgeber festgeschrieben worden; bei gewerblichen Abwasserkanälen, bzw. -leitungen alle 5 - 15 Jahre. Hier gelten die örtlichen Vorschriften. Doch welche Kosten kommen auf die Eigentümer zu?

Hinweis: Neu errichtete und wesentlich geänderte private Abwasserkanäle und –leitungen müssen schon jetzt unmittelbar durch Sachkundige auf Dichtheit geprüft werden.

Warum soll ich den Abwasserkanal überhaupt auf Dichtheit prüfen lassen?

Undichte Abwasserleitungen bedeuten, dass Schmutzwasser austritt und den Boden und das Grundwasser verunreinigt. Zudem dringt auch sauberes Grundwasser in den undichten Abwasserkanal. Dieses so genannte Fremdwasser muss mit zusätzlichen Kosten in den Kläranlagen gereinigt werden. Dies sind die Umweltschutz-Aspekte.

Vorbeugen ist besser als teuer sanieren. Rechtzeitig erkannte Undichtigkeiten können schnell vor Ort repariert werden, Wurzeleinwüchse werden weggefräst oder Risse mittels eines Rohr-in-Rohr-Systems günstig repariert.

Werterhalt der Immobilie und Abwendung von Vermögensschäden sind gute Argumente für einen kurzen Kanal-Check.

Wir sind als Fachbetrieb zur Durchführung der sachkundigen Dichtigkeitsprüfung Ihres Abwasserkanals zugelassen. Mit unserem Standort in Gelsenkirchen sind wir im Ruhrgebiet schnell vor Ort. Mit unseren weiteren Standorten sind wir in NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz für Sie da.

Sauber. Effektiv. Günstig.

Eine kostenlose Erstberatung erhalten Sie gebührenfrei unter 0800-60 70 666.

Kosten der Dichtheitsprüfung des privaten Abwasserkanals

Die Firma Laudon ist bekannt für Ihre fairen Konditionen. Die 50-jährige Erfahrung hat dazu geführt, dass Arbeitsabläufe optimiert wurden und wir kompetent und effektiv arbeiten. Mit unseren speziell ausgebildeten Mitarbeitern und Geräten auf dem neuesten Stand der Technik führen wir die sachkundige Dichtheitsprüfung Ihres Abwasserkanals fair und mit transparenten Kosten durch.

In der Regel dauert die Dichtheitsprüfung Ihres Abwasserkanals nur ca. 3 Stunden!

Dichtheitsprüfung des AbwasserkanalsSie können mit Kosten zwischen 300,- € und 600,- € rechnen. Dies ist dann der Fall, wenn die Zugänglichkeit Ihrer Revisionsöffnungen unproblematisch ist, die Länge des Abwassersystems durchschnittlich und die TV-Inspektion der Rohrleitungen nicht durch schon vorhandene Verstopfungen oder Wurzeleinwuchs erschwert wird.

Als Mitglied der DWA und dem VDRK sind wir dem seriösen Handwerk verpflichtet.

Warum wir das erwähnen?

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass viele Haustürgeschäfte vorkommen und manch eine Firma, die nicht zugelassen ist, trotzdem Ihre Leistungen anbietet. Wer mit Kosten um die 100,- € für eine komplette Dichtheitsprüfung von Abwasserkanälen wirbt, ist mit Vorsicht zu genießen. Kosten entstehen dann oft im Nachhinein – und gerne in unbestimmter Höhe.

Ist die Firma nicht als sachkundiger Betrieb zugelassen, müssen Sie die Dichtheitsprüfung Ihrer Abwasserleitungen im Zweifel von einem sachkundigen Betrieb wiederholen lassen.

Tipp: Ein gemeinsamer Auftrag mit Ihrem/n Nachbarn senkt die Kosten!

Ablauf der Dichtheitsprüfung Ihres Abwasserkanals

  • Vorab werden die betreffenden Abwasserleitungen mit einem Hochdruckgerät gereinigt. Dies ist zwingend notwendig, um eine gute Sicht für die TV-Inspektion mittels unserer hochauflösenden Kanal-Kameras zu gewährleisten. Sie erhalten sozusagen eine Kanalreinigung inklusive, bei welcher Ablagerungen und Verunreinigungen gelöst werden. Achten Sie bei Angeboten anderer Firmen darauf!!!
  • Die TV-Inspektion zeigt den Zustand Ihres Kanals und der Abwasserrohre. Sie bekommen die komplette Dokumentation als Video-Aufzeichnung auf CD-ROM oder DVD von uns ausgehändigt.
  • Sie erhalten die erforderlichen Nachweise und ein schriftlichen Bericht für Ihre Gemeinde und die Versicherung
Tipp: Wenden Sie sich an Ihren Versicherungsberater! Ihre Haus- und Gebäudeversicherung könnte eventuell nötige Sanierungsmaßnahmen mit berücksichtigen.

Siegel

Dichtheitsprüfung des Abwasserkanals mit Laudon – in NRW, Hessen und RP

Laudon Ruhrgebiet

0800-6070 666

(kostenlose Rufnummer)